Dass Gott körperlichen und seelischen Hunger stillt, davon erzählen die Lesungen des 7. Sonntag nach Trinitatis, der aus verschiedenen Perspektiven das Abendmahl beleuchtet. Essen und Trinken, Feiern und Teilen sowie große Gastfreundschaft gehören zum christlichen Glauben. Jesus nahm die natürlichen Bedürfnisse der Menschen ernst, sättigte Tausende mit fünf Broten und zwei Fischen und saß mit unterschiedlichsten Menschen zu Tisch.     (www.kirchenjahr-evangelisch.de)

Diesen Gottesdienst feierten wir als gemeinsamen Gottesdienst mit der Gemeinde Oberrahmede II in der Friedrichskirche um 11.00 Uhr.  Sie können ihn hier anhören: